Gebackene Süßkartoffel mit Cremoso von der Schwarzen Johannisbeere

Hallo Leute,


bei diesem Rezept gibt es einen Superstar, der nicht direkt ins Auge fällt. Es ist nicht die Süßkartoffel sondern der selbstgemachte Frucht-Cremoso.


Die schwarze Johannisbeere oder Ribisel gibt es nur selten auf dem Wochen- oder im Supermarkt. Gut wer einen Busch sein Eigen nennt oder jemanden kennt, der Früchte abzugeben hat.


Ich habe im Sommer die Früchte verlesen, gewaschen, in ein Glasgefäß gegeben und mit weißem Aceto aufgegossen. Danach das Glas verschießen und für sechs Wochen an einem dunklen Ort stehen lassen. Danach durch ein feines Sieb abgießen. So hat man schon mal einen wunderbaren Fruchtessig, der z.B. prima zu roter Bete passt.

Den Fruchtessig nun aufkochen und um 1/3 reduzieren. Anschließend abkühlen lassen.

Gebunden wird der Essig mit Hilfe von Agar Agar einem pflanzlichen Bindemittel.

Ich habe für 300 ml Konzentrat einen 3/4 Beutel benötigt. Ihr müsst euch da ein bisschen rantasten. Das Gute ist, wenn das Ergebnis zu fest ist, dann kann kalte Flüssigkeit z.B. Apfelsaft einfach untergerührt werden.


Aber es will ja nicht jeder warten bis der Essig fertig ist oder die Zeit für schwarze Johannisbeeren ist gerade vorbei ... dann passt auch ein guter Aceto Cremoso.


Die geröstete Süßkartoffel schmeckt mir lauwarm am Besten, aber kalt geht es auch. Begleiten kann die Kartoffel nicht nur gegrilltes vom Wild, sondern auch zu Wildgulasch passt es ganz prima.


Foto: K. Exler, HnC

Ihr benötigt:


2 bis 3 schöne feste Süßkartoffeln

1 Bund Frühlingszwiebeln

150 g Feta oder ein ähnlicher Käse

etwas Cremoso von der schwarzen Johannisbeere

Olivenöl zum Backen der Süßkartoffeln und Braten der Zwiebeln

grobes Salz und frisch gemahlener Pfeffer


Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen


Die Süßkartoffeln schälen und in nicht zu schmale Spalten schneiden da sie sonst eventuell zu weich werden können.


Die vorbereiteten Kartoffeln in eine feuerfeste Form geben, mit Olivenöl und Salz bestreuen und gut vermischen. In den Ofen schieben und für 20 Minuten backen. Nach 15 Minuten in die Süßkartoffel stechen und checken wie weit sie schon gegart sind.


Die Form aus dem Ofen nehmen und das Gemüse abkühlen lassen.


Die Frühlingszwiebeln putzen und in Stücke schneiden. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten


Zwiebeln und Süßkartoffeln in eine weite Schale geben, eventuell nochmals salzen aber unbedingt pfeffern.


Den Feta zerbröseln, darüber streuen und mit Cremoso abrunden.


Wir sehen uns - draußen!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rehspießchen