Wildschwein Tacos

Hallo Leute,


Wildfleisch ist nicht nur vielseitig zu verwenden, es kann auch international. Wie z.B. diese phantastischen Tacos mit Wildschwein und Gemüse.


Tacos sind ein mexikanisches Fastfood und werden an jeder Ecke im Land verkauft. Man isst sie einfach so aus der Hand. Es gibt verschiedene Versionen. Dabei werden Weizen oder Maistortilla herzhaft gefüllt und oftmals mit Sour Creme und Salsa noch verfeinert.


Bei Tacos gilt: gefüllt wird nach Belieben und Geschmack. Das macht es auch zum idealen Partygericht. Etwas Fleisch, frisches Gemüse oder auch Käse auf den Fladen geben, aufrollen ... Serviette nicht vergessen ... und genießen.


Aber Achtung, in diesem Fall gilt der Begriff "Fastfood" nur der Geschwindigkeit in der alles aufgegessen ist ... nicht der Zubereitung. Die dauert nämlich mindestens 10 Stunden.


Darum, lasst uns keine Zeit verlieren! Los geht's!


Fotos: K. Exler, HnC

Ihr benötigt:


1,0 - 1,5 kg Wildschweinbraten z.B. aus der Keule

1 große Gemüsezwiebel

4 Knoblauchzehen

gewürfeltes Gemüse nach Wahl, z.B. Salatgurke, Paprika, Frühlingszwiebel, Tomate

Weizentortillas zum Füllen


Gewürzmischung:


2 TL grobes Salz

1 TL geräuchertes Paprikapulver

1/2 TL Kreuzkümmel

1 TL Muscovadozucker oder anderer brauner Zucker

2 TL getrockneter Oregano

1 TL schwarze Pfefferkörner, grob gemörsert

5 Kubebenpfefferkörner, grob gemörsert


Den Backofen auf 130°C Ober- und Unterhitze vorheizen.


Das Wildschweinfleisch waschen, trockentupfen und von Sehnen befreien.


Die Gewürze gut miteinander vermischen und das Fleisch rundherum damit einreiben. Dabei nicht geizen. Es braucht nichts von der Mischung übrigbleiben.


Das so vorbereitete Fleisch beiseite stellen.


Die Zwiebel und den Knoblauch putzen, in grobe Würfel schneiden und in einen Topf geben.


Das gewürzte Fleisch auf die Zwiebelwürfel geben und den Topf mit dem Deckel fest und dicht verschließen.


Den Topf ohne Flüssigkeit oder Anbraten in den vorgeheizten Backofen geben. Dor bleibt das Fleisch nun für mindestens 10 Stunden.


Wenn die Zeit um ist, den Topf aus dem Ofen nehmen, das Fleisch herausheben und auf eine Platte legen.


Den Topf auf den Herd stellen und die Flüssigkeit um 1/3 einkochen lassen. Anschließend die Sauce mit einem Pürierstab pürieren. Sie sollte eine schöne dickliche Konsistenz haben und braucht eigentlich nicht mehr gesalzen werden.


Das Fleisch mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke zerteilen und zurück in die köchelnde Sauce geben. Dabei das Fleisch gut durchrühren, so dass es noch weiter zerfallen kann.


Die Weitentortilla im Ofen aufwärmen und abgedeckt warmhalten. Sie können nun nach Lust und Laune befüllt werden.


Wir sehen uns - draußen!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pincho Ciervo

Sauce Chien