Wildgeflügelsuppe

Hallo Leute,


Eine klare Geflügelsuppe ist mein absoluter Favorit. Sie ist lecke. wärmt von und macht an einem grauen Tag richtig gute Laune. Dazu kommt, dass sie auch jedem schmeckt.


Was ganz besonders feines ist eine Wildgeflügelsuppe. Mit Suppengemüse und Gewürzen langsam gekocht, ist sie die Basis für ein sättendes Mittagessen oder auch eine feine Brühe zur Vorspeise.

Dabei sind der Beigabe keine Grenzen gesetzt. Es geht mit Suppennudeln, Reis oder Flädle, mit Möhren, Lauch und auch Blumenkohlröschen. Markklöschen, Eierstich oder auch Zwieback- und Grießklöschen sind ein Traum.


Ich habe diese Suppe aus Fasan- und Taubenbrust gekocht. Das geht ganz prima gerade dann, wenn man von beidem Wildgeflügel eigentlich nicht genug hat.

Als Einlage war meine Planung Zwiebackklöschen zu rollen, aber die sind einfach nicht mein Ding. Ich habe bisher drei Anläufe genommen, denn ich liebe sie genau wie alle anderen Familienmitglieder, sehr, aber es klappt nicht. Entweder zerfallen sie oder sie bleiben ganz und sind dafür ohne jeden Biss. Aber ich gebe nicht auf. Irgendwann werde ich dahinterkommen und dann das Rezept nachreichen.

Was nun? Ich will eine typische Suppeneinlage in der Brühe haben. Als Alternative muss ein feiner und sehr simpler Eierstich herhalten.


Foto: K. Exler, HnC

Ihr benötigt:


4 Fasanbrüste

2 Taubenbrüste

oder

1 ganzer küchenfertiger Fasan

1 ganze küchenfertige Taube


1/4 Knollensellerie

3 Möhren

der dunkelgrüne obere Teil von einer großen Lauchstange

5 Petersilienstengel (ohne die Blätter, wirklich nur die Stengel)

1 Schalotte mit Schale

2 frische Lorbeerblätter

5 Pimentkörner

5 Wachholderbeeren

2 Zacken vom Sternanis

grobes Salz und frisch gemahlener Pfeffer


3 Eier

3 EL Sahne

etwas Muskatnuss



Das Fleisch waschen und in einen ausreichend großen Topf geben.


Das Gemüse waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden (außer die Schalotte, die wird mit der Schale verwendet). Alles zusammen mit den Gewürzen zum Fleisch geben und mit kaltem Wasser aufgießen bis es gut bedeckt ist.


Den Topf auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze den Inhalt zum Köcheln bringen. Dabei immer wieder den entstehenden Schaum abschöpfen. Die Temperatur nicht zu hoch wählen damit die Suppe klar bleibt.


Die Kochzeit ist beendet, wenn man in das Fleisch stechen kann und die Gabel gleitet einfach hindurch.


Die Suppe vorsichtig durch ein feines Sieb in einen neuen Topf gießen. Es sollen so viele Schwebstoffe wie möglich aufgefangen werden.


Den Topf zurück auf den Herd stellen und die Brühe etwas reduzieren. Anschlie0end mit grobem Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.


Separat dazu Suppennudeln in etwas Salzwasser bissfest kochen.


Genauso mit der Gemüseeinlage vorgehen. Dabei darauf achten, dass alles noch einen schönen Biss hat.


Den Eierstich mache ich in einer Tasse einfach in der Mikrowelle. Dazu die Eier in einer Tasse aufschlagen. Dabei sollte sie nur zu einem Drittel gefüllt sein.

Die Sahne und etwas Muskatnuss dazugeben und mit einer Gabel gründlich verquirlen.


Die Tasse in die Mikrowelle geben und bei 300 Watt 3 Minuten garen. Da ja jede Mikrowelle anders ist müsst ihr euch da ein bisschen rantasten. Auf jeden Fall die Wattzahl nicht zu hoch wählen, da der Eierstich sonst eine harte Haut bekommt.


Den Eierstich stürzen und in Würfel schneiden.


Das Fleisch einfach auseinander zupfen und etwas davon auf tiefe Teller verteilen. Suppennudeln, Gemüseeinlage und Eierstich dazugeben- Mit der heißen Wildgeflügelbrühe übergießen und sofort servieren.


Wir sehen uns - draußen!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Fasanragout

Fasanbruströllchen