Schnelles Wild-Chili

Hallo Leute,

heute möchte ich euch ein Rezept vorstellen für die Tage an denen es einfach schnell gehen muss.


Für dieses Chilli braucht es 20 bis maximal 30 Minuten, je nachdem wie schnell ihr im Schnippeln seid. Wenn ihr statt Reis, Couscous dazu macht, dann habt ihr nochmal ordentlich Zeit eingespart.


Ihr seht, das ideale Rezept für FastFoodFriday. Und damit nicht noch mehr Zeit verloren geht ... Hier geht's direkt zum Rezept:


Fotos: K. Exler, HnC

Ihr benötigt:


500 g Hackfleisch vom Reh oder Damwild

1 Dose Stückige Tomaten (400g)

1 Dose schwarze Bohnen (400g)

1 Paprikaschote, gelb oder orange

2 rote Chilischoten, mehr oder weniger, nach Geschmack

2 Knoblauchzehen

1 TL Hoi Sin Paste

grobes Salz


Paprikaschote waschen, entkernen und in Würfel schneiden.


Chilischote waschen, entkernen und in feine Ringe schneiden.


Knoblauch schälen und fein hacken.


In einer Pfanne etwas Ol erhitzen und das Hackfleisch bei hoher Hitze anbraten aber nicht durchbraten bzw. komplett garen (wichtig, sonst wird das Fleisch trocken).

Mit den stückigen Tomaten ablöschen und die Hitze reduzieren. Die Dose nochmal halb mit Wasser füllen und zum Hackfleisch geben.

Nun Chilli, Knoblauch und Paprika dazugeben und alles miteinander vermischen.


Keinen Deckel auflegen, denn die Sosse soll nun reduzieren. Dabei gelegentlich umrühren.


In der Zwischenzeit die Bohnen durch ein Sieb gießen, abbrausen und abtropfen lassen. Zum Ende der Kochzeit, die schwarzen Bohnen zum Chilli geben.


Abschließend mit Salz abschmecken und einen großzügigen Teelöffel Hoi Sin Paste unterrühren. Die Paste gibt der Soße einen tollen Geschmack und Tiefe.


Entweder mit Reis oder, wie auf dem Foto, mit Couscous servieren.


Wir sehen uns - draußen!

©2020 Hooks n' Cleaver. Erstellt mit Wix.com