Roquefortcreme

Hallo Leute,

zu Roquefort brauche ich eigentlich nicht viel zu schreiben. Entweder man mag ihn oder eben nicht. Denn er ist scharf im Geschmack und drängt sich, egal was man daraus macht, immer in den Vordergrund. Er ist regelrecht naseweis.

Das gefällt nicht jedem ... wenn ihr aber ein Freund dieser Aufdringlichkeit seid, dann trifft diese Creme sicherlich euren Geschmack. Sie ist ein idealer Begleiter zu Rohkost und da ganz besonders zu einem ebenfalls "übergriffigen" Gemüse ... Stangensellerie. Damit aber nicht die Freude am Geschmack getrübt wird, sollten die Stangen vorsichtig entdrahtet werden.

Gestreckt mit einem griechischen Joghurt, kann aus dieser Creme eine wunderbare Alternative für samtigen Kartoffelsalat werden.


Fotos: K. Exler

Ihr benötigt:


100 g Roquefort

Saft einer Limette

2 EL Olivenöl

2 EL Sahne

1/2 bis 1 TL edelsüßes Paprikapulver


Den Roquefort zerbröseln und in ein hohes Gefäß geben. Limettensaft, Öl und Sahne dazugeben und vorsichtig mit Hilfe von einem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten.

Wenn der Dip etwas stückig sein darf, dann geht das Glattrühren auch sehr gut im Mörser mit einem Stößel. Ich finde, dass am Pürierstab zu viel von der leckeren Creme hängen bleibt. Darum bevorzuge ich den Mörser.

Dieser Dip ist simpel und schnell gemacht. Das vorbereiten vom Stangensellerie dauert deutlich länger, aber auch nur ein paar Minuten.

Wir sehen uns - draußen!

©2020 Hooks n' Cleaver. Erstellt mit Wix.com