Pico de Gallo

Hallo Leute,

Pico de Gallo ist eine klassische Beilage in der mexikanischen Küche. Sie besteht eigentlich aus 5 Zutaten, die roh verarbeitet werden.


Wenn ihr jetzt sagt, dass ist doch eigentlich eine rote Salsa, dann habt ihr sowohl Recht, als auch nicht. Die Zutaten sind bei beiden fast identisch, jedoch wird eine Salsa sehr viel feiner gehackt oder sogar püriert. Es gibt auch Varianten, die gekocht werden.


Was beide aber richtig gut können ist eine Tüte Nachos begleiten oder gegrilltes vom Wild ergänzen.


Die Qualität und die Frische der Zutaten sind es, die diesen Dip zum Top oder Flop werden lassen.

Das Zünglein an der Waage sind, ohne Frage, die Tomaten. Die müssen einen wunderbaren süßen Geschmack haben, denn sonst schmeckt das Pico de Gallo wie ein Koriander-Zwiebel-Wasser. Da kommt dann sicher kein Gefühl auf, als säße man, eine Margarita schlürfend in Cancún.


Fotos: K. Exler, HnC

Ihr benötigt:


3 tolle, reife und süßeTomaten

1/2 rote Zwiebel

1/2 Chili oder nach Geschmack

1/2 Limette

1/2 Bund Koriander

grobes Salz

Die Tomaten waschen, trochnen, vierteln und entkernen. Danach in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.


Zwiebel schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Anschließend zu den Tomaten geben.


Chili waschen, trocknen und in feine Ringe schneiden. Wer es nicht so scharf mag, der kann die Schote aufschneiden, die Kerne und Trennwände entfernen.

Die Chili kommt ebenfalls in die Schüssel.


Koriander waschen, gut trockenen, sehr fein hacken und zu den Tomaten geben.


Limette halbieren, auspressen und über das Pico de Gallo gießen.


Alles gut miteinander vermischen, mit Salz abschmecken und im Kühlschrank etwas ziehen lassen.


Wir sehen uns - draußen!

©2020 Hooks n' Cleaver. Erstellt mit Wix.com