fruchtig herzhafter Couscoussalat

Hallo Leute,

heute habe ich für euch einen leckeren Salat, der auf jeder Gabel einen neuen Geschmack bereit hält. Es ist ein bisschen wie Orient meets Okzident.


Bei diesem Salat trifft sich der salzig Feta mit dem süßen Aprikosen Dressing, dem Koriander und der Minze. Herrlich!


Ich steh total auf Minze und Koriander. Ich finde, beides geht super sowohl zu salzig als auch zu süß. Zusammen mit dem Couscous, Feta und den Nüssen entsteht ein Mahlzeitsalat, der für sich alleine stehen kann. Er macht sich aber auch sehr gut auf einem Buffet und begleitet dort Geflügel jeder Art ... oder für ein Picknick mit Freunden.


Fotos: K. Exler, HnC

Ihr benötigt:


1 Kaffeetasse bzw. -pott mit Couscous (Instant)

4 Tomaten

1 große rote Zwiebel

1 Pkg Feta

4 Stengel Minze, Blätter abgezupft

1 handvoll Korianderblätter


Dressing


50 gr getrocknete Aprikosen

100 ml naturtrüber Apfelsaft

2 EL Aceto Bianco

5 EL Walnussöl

grobes Salz, gemahlener Zimt, Cayennepfeffer, frisch gemahlener Pfeffer zum Abschmecken


Für mehr Biss

je 2 EL gehackte Erdnüsse und Pistazien, beides nicht gesalzen.


Couscous mit etwas Salz in eine Schüssel geben und kochendes Wasser darübergießen. Bei mir steht das Wasser ca. einen fingerbreit über dem Gries.

Meine Erfahrung ist, dass die "Körner" die gesamte Flüssigkeit aufnehmen können und das Couscous nicht matschig wird. Sollte euch die Konsistenz doch mal zu nass sein, dann könnt ihr den Couscous "trockenbraten". Das dauert aber ne Weile.

Auch unterscheidet, je nach Anbieter, das Quelverhalten. Ich hatte mal einen biologischen,Couscous gekauft, der wurde nach dem Quellen zu einem Block, der sich nicht mehr auflockern ließ, nur noch in Scheiben schneiden.

Ihr müsst einfach Erfahrungen sammeln und wenn ihr eine Sorte gefunden habt, mit der ihr gut zurechtkommt, dann bleibt dabei.


Wenn das Wasser aufgenommen ist, den Couscous mit einer Gabel auflockern.


Tomaten waschen und entkernen, Zwiebel schälen, in Streifen schneiden und Feta würfeln. Alles vorsichtig mit dem inzwischen abgekühlen Couscous mischen.


Die Käuter waschen, trocken schütteln und mit Stengel fein hacken. Anschließend über den Salat geben.

Die getrockneten Aprikosen in Würfel schneiden und in einen Topf zusammen mit dem Apfelsaft und Wasser. Die Zutaten nun so lange köcheln lassen, bis die Aprikosen weich sind. Das dauert so 10 bis 15 Minuten.


Die Flüssigkeit abkühlen lassen. Danach in der Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab fein pürieren. Den Essig hinzufügen und mit den Gewürzen abschmecken.


Ich finde, dass man den Zimt richtig herausschmecken sollte, also zwischendurch mal probieren.


Danach das Öl in einem dünnen Strahl unterrühren, so dass eine schöne sämige Konsistenz entsteht.

Das Aprikosen-Dressing darübergießen und mit den Nüssen bestreuen.


Wir sehen uns - draußen!

©2020 Hooks n' Cleaver. Erstellt mit Wix.com