2017 hooksncleaver by Katja. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Pinterest

Wild mit Tomaten und Oliven

March 10, 2019

Hallo Leute,

 

Was machen mit Wild das übriggeblieben ist? Oder wenn der tolle Rehrücken missglückt ist und durchgebraten statt rosa daher kommt? Dann wird daraus eine tolle Kombination mit Tomaten und Oliven. Keiner wird ahnen das es Resteverwertung ist oder die Verarbeitung eines Unglücks. Die Sauce ist so easy-peasy und bietet sich auch für die Verwertung schrumpeliger und angeditschter Tomaten an.

Auf dem Weg in die Lebensmittelläden wird bereits reichlich aussortiert, da zu klein, zu unförmig oder angeditscht. Dazu kommt noch das, was im Haushalt vernichtet wird. Öfter mal auf die Frage "Geht das noch oder muss das weg?" mit ... "das geht noch" ... beantworten. Wenn jeder sich ein bisschen bemüht, dann klappt das schon.

 

Sollte mehr Fleisch zur Verfügung stehen als im Rezept, dann verlängert es pro 100g Fleisch mit einer Tomate und nehmt irgendwann eine weitere Knoblauchzehe dazu.  Bei der Resteverwertung muss improvisiert werden können.

 

 Fotos: K. Exler, HnC

Ihr benötigt:

 

200 g durchgegartes Wildfleisch

5 - 6 fruchtige Tomaten

50 g schwarze Oliven, entkernt

1 Bund glatte Petersilie

2 Knoblauchzehen

grobes Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

bei Bedarf etwas heißes Wasser

 

Die Reste von gegartem Wildfleisch in Würfel schneiden und beiseite stellen.

 

Tomaten waschen und trocknen. Anschließend halbieren, die Stielansätze entfernen und in grobe Stücke schneiden. Die Petersilie waschen und richtig trocknen damit sie sich superfein hacken lässt. Ich verwende die gesamte Petersilie einschließlich der Stengel.

Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls fein hacken. Zum Schluß die Petersilie mit dem Knoblauch vermischen und beides nochmals durcharbeiten.

 

Etwas Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne hoch erhitzen. Das Petersilien-Knoblauch-Gemisch hineingeben und einige Sekunden unter rühren "braten". Jetzt die Tomaten dazugeben. Dabei immer weiter rühren. Nach einigen Minuten die Temperatur reduzieren und das Fleisch zur Sauce geben. Köcheln lassen bis die Tomaten weich werden und zerfallen, sie sollen aber nicht vollkommen zerkochen. Sollte euch die Sauce zu "fest" sein, dann etwas Wasser angießen.

 

Zum Schluss kommen die schwarzen Oliven hinein. Die Temperatur niedrig wählen damit die Oliven durchziehen können. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken.

 

Dazu passt ein Blattsalat und/oder Baguette. Aber auch Spagetti oder andere Nudeln.

 

Je nach Beilage reicht es für bis zu 4 Personen.

 

Wir sehen uns - draußen!

 

Please reload