2017 hooksncleaver by Katja. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Pinterest

rauchiges Paprika Pesto - ohne Hartkäse

July 6, 2019

 Hallo Leute,

 

laut Wikipedia ist Pesto eine "pastose, ungekochte Sauce".  Zum Glück hatte ich vom letzten Feuer noch einige geröstete Paprikas übrig. Für einen Salat hat es nicht mehr gereicht. Darum habe ich daraus ein schönes Pesto hergestellt.

 

Es kommt ohne Hartkäse aus und hat daher einen sehr milden Geschmack. Wer mag kann Parmesan, Pecorino oder einen sehr alten Gouda über das Pesto hobeln.

 

Wenn ihr aber ohne tierische Produkte auskommen wollt, dann solltet ihr das Pesto etwas kräftiger mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 

Ich habe für dieses Gericht je eine rote, gelbe und orange Paprika verwendet. Zusammen mit den Pinienkernen entsteht dann ein ziemlich helles Pesto. Ich denke, wenn alle Paprikas rot sind, dann wird die Farbe auch entsprechend sein.

Alternativ können die Schoten auch komplett fein gehackt werden. Dann bleiben die unterschiedlichen Farben auch schön erhalten.

 

 

Fotos von K. Exler, HnC

 

 

Möchtet ihr Paprika im Ofen rösten, dann legt die ganze Schote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Schaltet die Grillfunktion ein und schiebt das Blech auf die höchstmögliche Schiene (Paprika dürfen die Heizstäbe nicht berühren).

Immer dabei bleiben und die Paprika beobachten. Wenn die Haut schwarz wird und Blasen wirft, die Schoten wenden. Das macht ihr so lange bis sie rundherum geröstet sind.

 

Danach aus dem Ofen nehmen und die Paprika für ca. 15 Minuten zum Schwitzen in eine Plastiktüte geben. Danach lässt sich die Haut abziehen.

 

Ihr benötigt:

 

3 geröstete Paprika, Haut abgezogen (wie das in der Glut funktioniert findet ihr unter Kochen Wild & Draussen)

50 g Pinienkerne

50 ml gutes Pflanzenöl, hier Olivenöl

1 Knoblauchzehe

frisch gemahlener Pfeffer und grobes Salz

 

Die geröstete Paprika halbieren, entkernen und den Stielansatz entfernen. Von jeder Schote 1/4 aufbewahren, grob hacken und für später beiseite stellen.

 

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne rösten bis sie leicht braun werden.

 

Die Knoblauchzehe schälen und mit den Pinienkernen und der Paprika in ein hohes Gefäß geben.

 

Alles zusammen zu einer Paste pürieren.

 

Nun langsam das Öl dazugeben bis die Paste die gewünschte Konsistenz hat. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 

Die gehackten Paprikastücke unter das Pesto heben. Fertig!

 

Wir sehen uns - draußen!

 

Please reload