2017 hooksncleaver by Katja. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Pinterest

Papayasalat - Karibik eingeNORDet

January 18, 2020

Hallo Leute, 

 

Alle sagen, zu Wild passt am Besten Rotkohl oder Rotkohlsalat oder Rosenkohl ... Kohl, Kohl, Kohl. Stimmt, aber es gibt mehr.

 

Frucht passt eigentlich immer gut zu Wild. Genauso ist es mit diesem Papayasalat. Superfruchtig und Superlecker.

 

Papayas die ihr im Supermarkt bekommt sind nicht immer gleich groß. Neulich habe ich eine gekauft, da reichte für den Salat eine halbe Frucht. Aber ich habe sie auch schon deutlich kleiner gesehen. Legt die Frucht am Besten auf die Waage. Bringt sie 500 g, dann reicht das nach schälen und entkernen locker.

 

Die Kerne sollen für Europäer ungenießbar sein, hab ich gelesen. Sie müssen wohl mega scharf sein. Ich mag scharf ja ganz gerne, aber mega? Ich traue mich nicht eine zu probieren. Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung?

 

Die Papaya wird verpaart mit Möhren und das passt erstaunlich gut. Wenn ihr jetzt noch einige Regenbogenmöhren in die Finger bekommt, dann wird der Salat zu einer Farbexplosion ...

 

 

Fotos von K. Exler, HnC

Ihr benötigt:

 

1 kleine Papaya

2 mittlere Möhren

2 Stangen Staudensellerie

2 EL Aceto Bianco

2 EL Limettensaft

1 EL Ahornsirup

6 Pimentkörner oder 1/2 TL (nicht gehäuft) gemahlener Piment

50 ml gutes Pflanzenöl

1 rote Zwiebel oder ein paar Frühlingszwiebeln

grobes Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Die Papaya der Länge nach teilen und die Kerne mit einem Löffel herausnehmen und anschließend schälen. Die Frucht nochmal der Länge nach zerteilen und in schmale "Schiffchen" schneiden.

Die Möhren waschen und schälen. Danach mit einem Hobel in sehr dünne, lange Scheiben schneiden.

Die Stangen vom Staudensellerie abbrechen, und den unteren weißen Teil abschneiden. Waschen und, ähnlich wie beim Rhabarber, die Stangen anschließend entdrahten.  Die so vorbereiteten Stangen fein hobeln.Als letztes die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Papaya, Möhren und Staudensellerie in eine Schüssel geben. 

 

Piment ist ein Gewürz, dass ich oft benutze, trotzdem kaufe ich lieber Pimentkörner anstatt Pulver. Dann bleibt das Aroma einfach besser erhalten. Zum Mahlen von Gewürzen habe ich mir bei einer Haushaltsauflösung eine elektrische Kaffeemühle gekauft. Das funktioniert wirklich gut damit. 

 

Aceto Bianco, Limettensaft, Ahornsirup und Piment mit Pfeffer und Salz vermischen. Einige Minuten ruhen lassen damit sich die Aromen verbinden können. Zum Schluss das Öl dazugeben und kräftig schütteln oder rühren. Das Dressing über den vorbereiteten Salat geben und gaaaanz vorsichtig unterheben, nicht das die Papaya zerfällt.

 

Den Salat 1/2 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Wir sehen uns - Draußen!

 

Please reload