2017 hooksncleaver by Katja. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Pinterest

Mutti's Kartoffelsalat - ein Update

March 3, 2019

Hallo Leute,

 

wenn die Monate, die auf "R" enden vorbei sind, dann wächst auf einmal der Wunsch nach Osterglocken, Birkengrün und Spargel. Damit die Vorfreude noch weiter wächst habe ich einen herrlichen Kartoffelsalat im Blog.

 

Die Basis vom Kartoffelsalat à la Mama ist Kartoffel und Mayonnaise. Mayo ist nicht nur schwer unterzuheben, es wiegt auch schwer auf der Hüfte. Das war aber früher nicht besonders beachtenswert. Durch die neuen technischen Möglichkeiten konnte die kalte Sauce haltbar gemacht werden und stand somit jedem Haushalt zur Verfügung.

Die Verfügbarkeit, fragliche Qualitäten und nicht zu letzt 80% Fett ließen die Mayo bald in Ungnade fallen. Mutti's Kartoffelsalat wurde zu schwer und zu ungesund.

 

Dabei war die Lösung greifbar nah: Damit die Kartoffeln nicht matschig wurden, hat meine Mutti immer ein wenig Wasser von den eingelegten Gurken dazugegeben. Es diente nicht als Zutat, die großen Einfluss auf den Geschmack haben sollte. Zweck war, einfach das Rühren zu erleichtern.

Wenn aber aus Mayo und Gurkenwasser ein Dressing angerührt wird, dann wird ein anderer Schuh daraus. Kombiniert mit gebratenem Spargel entsteht ein wunderbarer Salat.

 

Freut' euch auf die Spargelzeit.

 

Fotos von K. Exler, HnC

Ihr benötigt:

 

500 g festkochende Kartoffeln 

4 Eier

2 mittelgroße rote Zwiebeln

4 Gewürzgurken

1 kleiner säuerlicher Apfel, Boskop z.B.

500 g Spargel

 

4 EL Mayonnaise

50 ml Gurkenwasser

2 TL grober Senf (z.B. Rotisseur)

Worcestersauce

 

1/2 - 1 Beet Gartenkresse (wie man mag)

grobes Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Die Kartoffeln, idealerweise am Tag vorher schon, mit der Schale in Salzwasser kochen. Abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden.

Den Spargel schälen und die unteren Teile abschneiden. Wenn das Messer nur schwer durch die Stange schneidet, dann ist diese Stelle holzig. Einfach ein Stück weiter oben ansetzen bis es leicht durchgeht.

 

Spargel in ca. 3 cm lange Stücke schneiden und in einer Pfanne anbraten. Sie dürfen schön braun werden, sollen aber bissfest bleiben. Den fertigen Spargel an die Seite stellen und abkühlen lassen.

Die Eier hart kochen, abschrecken und pellen. Die Zwiebel schälen und in Ringe, Gurken in kleine Würfel schneiden.

 

Für das Dressing die Mayo mit dem Gurkenwasser glatt rühren. Den Senf dazugeben und nochmal gut vermischen. Mit einigen Spritzern Worchestersauce abschmecken. Eventuell ein bisschen Salz.

 

Kartoffelscheiben, Spargel, Gurken und Zwiebel vorsichtig vermengen und in eine flachen Schüssel geben, mit der Marinade mischen und durchziehen lassen. Die Eier halbieren oder vierteln und auf den Salat geben.

Den Apfel habe ich in dünne Scheiben gehobelt, sofort mit Zitronensaft beträufelt, sonst werden sie braun, und gefaltet  auf den Salat gesteckt. Ihr könnt den Apfel aber auch vierteln, entkernen und in dünne Scheiben geschnitten untermischen.

 

Abschließend die Gartenkresse über den Salat streuen.

 

Wir sehen uns - draußen!

 

 

Please reload