2017 hooksncleaver by Katja. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Pinterest

Graupensalat - Altes Korn?

February 8, 2018

Hallo Leute,

 

Graupen kenne ich von daheim nur als Einlage in einer kräftigen Rindfleischsuppe. In anderen Kulturkreisen hingegen, werden sie eher wie z.B. Reis als Belage verwendet.

 

Im Netz habe ich mich mal zum Thema Graupen ein bisschen schlau gemacht. Es handelt sich dabei um Gerstenkörner, die entspelzt, geschält und danach poliert werden. Es gibt Websites, die loben die Gerste als "Superfood": kalorienarm, gut für den Magen, positive Wirkung auf das Immunsystem usw. Andere sprechen von einem mäßigen Nährwert, der durch die Entspelzung verursacht wird.

 

Ich war einfach auf der Suche nach einem Reisersatz und bin an der Graupe hängengeblieben. Sie ist echt einfach zuzubereiten, wenn ihr auf zwei Dinge achtgebt:

Die Graupe quillt stark auf. Ihr benötigt deutlich mehr als die doppelte Menge Wasser.

Graupen haben viel Stärke. Ich koche sie immer separat. Wenn sie gar sind müssen sie unter fließendem kalten Wasser abgespült werden bis das Wasser klar ist, sonst kleben die Körner aneinander.

 

Also, eigentlich kein Hexenwerk, oder ? :D

 

 

Fotos von K. Exler, HnC

Ihr benötigt:

 

100 g (Perl)Graupen (mittel)

1 gelbe Paprika

1 rote Zwiebel

mittlere Tomaten

1 Feta

1/2 Salatgurke ohne Kerne

6 Stängel Blattpetersilie

einige Granatapfelkerne

 

Saft von einer 1/2 Orange

geriebe Schale und Saft einer Zitrone

1 TL Ahornsirup

8 EL gutes Pflanzenöl

grobes Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Die Graupen nach Packungsanweisung in viel Wasser garen. Das Wasser leicht salzen. Wenn die Graupen gar sind, abgießen und so lange spülen bis das Wasser klar ist.

Tomate. Paprika und Gurke waschen, trocknen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und nach Geschmack grob oder fein hacken. Den Feta in Würfel schneiden und aus einem halbierten Granatapfel einige Kerne herausklopfen.

 

Graupen, Tomate, Paprika, Gurke und Feta vorsichtig miteinander vermengen.

 

Orangen- und Zitronensaft mit der geriebenen Schale und dem Ahornsirup mit Hilfe eines Pürierstabes vermischen. Das Öl in einem dünnen Strahl dazugeben, so dass ein sämiges Dressing entsteht.

Die Sauce unter den Salat heben, mit Petersilie und Granatapfelkernen bestreuen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 

Wir sehen uns - draußen!

 

Please reload