2017 hooksncleaver by Katja. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Pinterest

Burger vom Reh

June 28, 2019

Hallo Leute,

 

das ist der absolute Lieblingsburger der ganzen Familie. Wenn der auf dem Tisch steht, dann beginnt die große "Hauerei" um Soßen, Tomaten, Patty ... einfach allem.

Die Schlacht auf dem Pelennor gegen den Dunklen Herrscher Sauron in Herr der Ringe ist nichts dagegen. 

 

Vergesst die Burger der multinationalen Ketten. Das ist furztrockenes und viel zu flaches Formfleisch. Vollkommen überladen mit Käse, Soße und Brötchen so dass das Fleisch geschmacklich gar nicht mehr vorhanden ist.

Zwar sind Generationen bereits an diesen Geschmack gewöhnt, aber hoffentlich ändert sich das Konsumentenverhalten noch stärker hin zu hochwertigem und ganz wichtig ... seltenem Genuss. Dann hat man auch Spass an der Sache und ist fröhlich gesättigt.

 

Wie bereits gesagt, dieser Burger ist der Renner in unserem Haushalt. Kids sind ja das kritischste Klientel wenn es ums Essen geht ... meine lieben ihn.

Auch wenn ihr gleich denkt ... waaaas, diese Soße schmeckt den Kindern? Probiert es aus, ihr werdet überrascht sein.

 

 Fotos: K. Exler, HnC

Ihr benötigt:

 

Hackfleisch vom Reh, mindestens 100 g pro Burger

Burger Buns, selbstgemacht oder gekauft

2 EL gute Myonnaise

2 EL Ziegenfrischkäse

1 rote Zwiebel

3 EL Tomatenketchup

2 TL Sojasauce

einige Spritzer Worchestershiresoße

1/2 TL gräuchertes Paprikapulver

1/4 TL gemahlener Zimt

1 TL Honig

 

Zum Burger-Bauen:

Salatblätter

Tomatenscheiben

Zwiebelscheiben

Gurkenscheiben

 

Den Backofen auf 150°C Ober- und Unterhitze voheizen. 

 

Als erstes die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Mayonnaise (eine wirklich gute bitte) und Ziegenfrischkäse miteinander vermischen und glattrühren. Die Zwiebelwürfel untermischen - fertig. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen. Wenn ihr mehr von dieser Creme braucht, dann Mayo und Ziegenfrischkäse im Verhältnis 1:1 verwenden.

 

Den Tomatenketchup mit Sojasoße, Worchesterhiresoße und Honig glattrühren. Das Paprikapulver und den Zimt dazugeben, gut vermischen und zum durchziehen beiseite stellen. Fertig ist eine schnelle BBQ-Soße

 

Salatblätter waschen und trockenschleudern. Tomaten waschen, trocknen und in Scheiben schneiden, Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden ... ebenso mit der Salatgurke verfahren.

 

Aus dem Rehhackfleisch Pattis formen, so dass sie ungefähr 2 cm hoch sind. Auf einer Seite salzen und einige Minuten so stehen lassen.

Etwas Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Patties mit der gesalzenen Seite nach unten in die Pfanne geben und ca. 3 Minuten braten. In der Zeit die oben liegende Seite salzen. Zwischendurch mal schauen, ob das mit dem Bräunen klappt sonst die Temperatur anpassen. Nach 3 Minuten wenden. Damit die Burger nicht zu trocken werden, nehme ich sie aus der Pfanne, gebe sie in Alufolie und lasse sie im Ofen 10 bis 15 Minuten ruhen.

 

Die Burgerbrötchen aufschneiden und sie Schnittseite mit etwas Olivenöl betreufeln. Im Ofen mit Hilfe der Grillfunktion goldbraun und knusprig anrösten.

 

Jetzt kann gestapelt werden: Die Brötchenhäften mit der Frischkäsecreme bestreichen. Den Patty drauflegen, dann etwas BBQ-Sauce, danach Salatblatt, Tomaten, Gurke, Zwiebel und zum Abschluss den Deckel drauf legen. Fertig ist der "Bazar Manger".

 

Wir sehen uns - draußen!

 

Please reload