2017 hooksncleaver by Katja. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • zwitschern
  • Pinterest

Rukola-Butter mit Parmesan

January 5, 2019

Hallo Leute,

 

vor vielen Jahren gab es in meiner Straße einen kleinen türkischen Lebensmittelladen. Der hatte wirklich tolle frische Produkte in seinem Angebot. Dazu gehörte auch Rukola zu einem Sträußchen gebunden und nur von einem Gummiband zusammen- gehalten. Die Menge war ideal und genau an die Bedürfnisse von Pflanze und Konsument angepasst. Rukola ist ja maximal zwei Tage haltbar. Da endete nichts im Bio-Eimer. Und wenn ich mehr brauchte, dann nahm ich einfach zwei Sträußchen mit, denn meiner Meinung nach gehört Rukola eher zu den Kräutern, als zu den Salaten.

 

Heute stehe ich im Super(-plastik-)markt und kann dort Rukola in viel zu großer, eben Salatmenge erwerben. Er dümpelt eingeschweißt mehrere Tage in Tüten herum und wie weit die Zersetzung schon ist, riecht man oft erst daheim.

 

Darum wächst er bei mir im Garten, wild und das Ganze Jahr hindurch (außer es friert Stein und Bein natürlich). Er säht sich selbst aus und schmeckt auch noch vieeeel besser.

Desterwegen kann ich auch im Winter meine Rukola-Butter mit Parmesan zusammenrühren.

 

 

Fotos von K. Exler, HnC

Ihr benötigt:

 

250 g weiche Butter

80 g Rukola

75 g geriebener Parmesan

1 Knoblauchzehe

1 EL Limettensaft

bei Bedarf 3 EL gutes geschmacksneutrales Öl

grobes Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Den Rukola waschen und zwischen zwei Küchentüchern trocknen. Er muss trocken sein, denn das Wasser an den Blättern kann die Haltbarkeit der Butter herabsetzen uuuund nur wirklich trockene Blätter lassen sich super fein hacken.

Den trockenen Rukola also fein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.  Alles zusammen mit dem Limettensaft in die weiche Butter geben und gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Öl dazugeben und alles nochmal gut durchmischen. Im Kühlschrank die Butter einige Stunden durchziehen lassen.

 

Das Öl sorgt dafür, dass die Butter auch gekühlt besser zu streichen ist. Ihr könnt es auch weglassen. Auf den Geschmack hat es keine Auswirkung. Besonders, weil die Butter am Besten schmeckt, wenn sie Zimmertemperatur angenommen hat und dann ist sie ja eh streichzart.

 

Wir sehen uns - draußen!

 

Please reload