Taubenbrust auf Pumpernickel

Hallo Leute,

bei dem Thema Taube gibt es so ziemlich jede Ansicht. Sie reicht vom wertvollen Zuchttier, welches mit Preisen überhäuft wird, bis zum Schädling, also der Flugratte.

In diesem Fall solltet ihr euch von beiden Bildern im Kopf befreien. Es handelt sich weder um die Flugschönheit mit den herrlichen Puscheln an den Füßen, noch um die arme Kreatur, die vorm Hauptbahnhof humpelt.

Gelegentlich kann man beim Jäger Tauben erwerben. Es sind gesunde, schöne Wildtiere mit einem dichten Federkleid.


Der Jägersmann wird euch aber nur mit ganzen Tieren versorgen. Das bedeutet, die Brust und damit auch die Federn muss der Kunde entfernen. Klar, gibt es Ausnahmen und es macht jemand für euch. Aber hier ist der Schritt vom Lebewesen zum Lebensmittel eure Aufgabe.


Wenn ihr also eure Taubenbrust habt kann es losgehen.


Fotos: K. Exler

Ihr benötigt für eine Vorspeise:

1-2 Taubenbrüste

1 Scheibe Pumpernickel

etwas Butter

2 Birnenscheiben

etwas naturtrüber Apfelsaft

1EL Aceto Cremosa

1 TL körniger Senf

etwas Zuckerrübensirup

200 ml Wasser

40 g grobes Salz (entspr. 8 TL)

frisch gemahlener Pfeffer


Zunächst Wasser in eine passende Schale geben. Das Salz hinzufügen und rühren bis es sich aufgelöst hat und so eine Lake herstellen.


Die Taubenbrüste waschen, trockentupfen und für 45 Minuten in die Lake legen. Eventuell beschweren damit das Fleisch von der Flüssigkeit bedeckt ist.


Den Backofen auf 150° Ober- und Unterhitze vorheizen.

In der Zwischenzeit die Birne waschen, trocknen und der Länge nach in 1 cm dicke Scheiben schneiden.


Aceto Cremosa mit grobem Senf und Rübensirup verrühren.


Die Scheibe Pumpernickel in gröbere Stücke zerbröseln.


Das Fleisch aus der Lake nehmen und gut abtrocknen.


Reichlich Butter in einen Pfanne geben und die Brüste von beiden Seiten 2 Minuten anbraten. Die Temperatur nicht zu hoch wählen, denn sonst verbrennt die Butter.


Das Fleisch aus der Pfanne nehmen von beiden Seiten pfeffern und in eine feuerfeste Schale legen. Die obenliegende Seite mit der Aceto-Senf-Glasur bestreichen (etwas zum Anrichten zurück behalten) und für 10 Minuten in den Backofen geben.

Die Pfanne wieder auf den Herd stellen und die Birnenscheiben kurz scharf anbraten und mit etwas Apfelsaft ablöschen. Auf einen Teller anrichten.


Danach in die gleiche Pfanne wieder Butter geben und den Pumpernickel anrösten. Diesen über die Birnen geben.


Die Taubenbrüste aus dem Ofen nehmen. Aufschneiden und zu guter Letzt auf den Pumpernickel geben.


Wir sehen uns - draußen!

©2020 Hooks n' Cleaver. Erstellt mit Wix.com